HAPPINESS

Selbstvertrauen ausstrahlen

Zu lernen, wie man Selbstvertrauen ausstrahlt, kann Ihnen helfen, sicherer zu erscheinen. Im Laufe der Zeit kann es Ihnen sogar helfen, sich selbstbewusster zu fühlen.

Selbstvertrauen bezieht sich auf Ihren Glauben an Ihre Fähigkeiten, Qualitäten und Ihre Fähigkeit, erfolgreich zu sein. Vertrauen in sich selbst ist nicht nur für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden wichtig, sondern kann auch die Wahrnehmung anderer beeinflussen. Menschen, die Selbstvertrauen ausstrahlen, werden in der Regel als fähiger und vertrauenswürdiger angesehen.

Leider ist nicht jeder von seinen Fähigkeiten überzeugt. Beispielsweise könnten Sie sich in bestimmten Situationen oder Einstellungen unsicherer fühlen. In anderen Fällen können Angstgefühle oder ein geringes Selbstwertgefühl Ihre Handlungsfähigkeit beeinträchtigen.

Glücklicherweise gibt es Dinge, die Sie tun können, um in jeder Situation Selbstvertrauen auszustrahlen, auch wenn Sie es vielleicht nicht zu 100% spüren. Und wie das alte Sprichwort sagt, muss man es manchmal nur fälschen, bis man es schafft. Mit anderen Worten, selbstbewusstes Handeln kann tatsächlich eine Rolle bei der Verbesserung Ihres Selbstvertrauens spielen.

In diesem Artikel werden einige der Dinge besprochen, die Sie tun können, um Selbstvertrauen und Selbstvertrauen auszustrahlen, und wie Sie ein positiveres Selbstbild erreichen können.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken

Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Sie selbstbewusst auftreten möchten, kann es hilfreich sein, sich auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten zu konzentrieren, bei denen Sie sich am sichersten fühlen. Wählen Sie etwas, von dem Sie wissen, dass Sie es gut können. Konzentrieren Sie sich dann darauf, diese Qualität hervorzuheben oder zu projizieren.

Indem Sie mit Ihren Stärken führen, fühlen Sie sich sicherer und gestärkt, was Ihnen auch helfen kann, ein Gefühl von Selbstvertrauen zu entwickeln.

Wenn Sie Ihren Fokus auf Ihre Stärken verlagern, können Sie diese Fähigkeiten verstärken und gleichzeitig die Dinge minimieren, bei denen Sie sich weniger sicher fühlen. Da Ihre Fähigkeiten und Talente in Ihrem Kopf größer werden, werden Sie sich in dem Moment fähiger und erfolgreicher fühlen, in dem Sie diese Gefühle am meisten ausdrücken müssen.

Sprechen Sie sich aus

Beginnen Sie, die Selbstgespräche zu bemerken, die Sie verwenden, wenn Sie sich in Situationen befinden, in denen Sie versuchen, Selbstvertrauen auszustrahlen. Beteiligen Sie sich an negativen Selbstgesprächen? Beispiele hierfür können sein, dass Sie denken, dass Sie einen Fehler machen werden oder dass Sie mit der Situation nicht umgehen können.

Auch wenn du denkst, dass diese Gedanken keine so große Sache sind, können sie einen ernsthaften Einfluss auf deine Fähigkeit haben, selbstbewusst zu bleiben. Indem Sie regelmäßig negative Gedanken über sich selbst und Ihre Fähigkeiten denken, können Sie sich schließlich davon überzeugen, dass Sie wirklich nicht das Zeug zum Erfolg haben.

Negativ mit sich selbst zu sprechen führt zu selbstlimitierenden Überzeugungen; Je mehr Sie sich sagen, dass Sie etwas nicht können oder schlecht sind, desto wahrscheinlicher glauben Sie es. Es beeinträchtigt die Motivation und kann sogar zu Depressionen beitragen.

Positive Selbstgespräche sind dagegen stark mit Erfolg verbunden.

Wenn Sie zu negativen Selbstgesprächen neigen, beginnen Sie damit, Ihre Gedanken umzugestalten, um positiver und optimistischer zu sein. Du könntest zum Beispiel daran arbeiten, dich daran zu erinnern, dass jede Situation positive Seiten hat. Positiv mit sich selbst zu sprechen ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Selbstwirksamkeit zu stärken, damit Sie sich besser in der Lage fühlen, erfolgreich zu sein und mit allem umzugehen, was Ihnen gegenübersteht.

Bereiten Sie sich auf den Erfolg vor

Priming ist ein Phänomen, bei dem die Exposition gegenüber einer Art von Stimulus beeinflussen kann, wie Sie auf einen nachfolgenden Stimulus reagieren. Sie können diese Tendenz nutzen, indem Sie sich auf Positivität und Erfolg vorbereiten.

Untersuchungen haben beispielsweise ergeben, dass zielorientierte Priming-Aktivitäten bei Sportlern zu einem gesteigerten Selbstvertrauen führen. Für Sportler kann dies eine wesentliche Rolle für ihre Leistung und ihren sportlichen Erfolg spielen.

Erinnere dich an vergangene Erfolge

Eine Möglichkeit, Ihren Geist darauf vorzubereiten, Selbstvertrauen auszustrahlen, besteht darin, an eine Zeit zu denken, in der Sie sich erfolgreich oder mächtig gefühlt haben. Verbringen Sie ein paar Minuten damit, über das Erlebnis zu schreiben. Sie werden diese Machtgefühle in Zukunft eher mit sich herumtragen.

In einem Experiment ließen die Forscher die Teilnehmer sich an eine Zeit erinnern, in der sie sich stark fühlten. Anschließend schrieben die Teilnehmer entweder ein Bewerbungsschreiben oder führten ein Vorstellungsgespräch. Unabhängige Richter, die diese Briefe lasen und diese Interviews beobachteten, stellten fest, dass diejenigen, die durch die Erinnerung an ihre eigenen Erfahrungen mit Macht vorbereitet wurden, signifikant besser abschneiden.

Suche nach Inspiration

Sich selbstbewusste Menschen zu suchen, die du bewunderst, inspirierende Aussagen zu lesen oder ein motivierendes Mantra zu wiederholen, kann auch eine Möglichkeit sein, dein Selbstvertrauen zu stärken, wenn du es brauchst. Der Schlüssel liegt darin, realistische Rollenmodelle oder Aussagen zu wählen, die erreichbare Ziele widerspiegeln.

Auch wenn Sie versucht sein könnten, sich mit ehrgeizigen Zitaten oder Wohlfühl-Affirmationen aufzupumpen, legen die Forschungen nahe, dass Sie bei der Auswahl von Motivationszitaten vorsichtig sein sollten. Dies liegt daran, dass unrealistische oder übermäßig positive inspirierende Zitate manchmal nach hinten losgehen können.

Untersuchungen haben beispielsweise ergeben, dass sich Menschen mit niedrigem Selbstwertgefühl tatsächlich schlechter fühlen, wenn sie auf übermäßig positives Feedback stoßen.

Suchen Sie also nach Dingen, die Ihnen helfen, sich inspiriert oder selbstbewusst zu fühlen, seien es Motivationszitate oder andere Arten von Nachrichten. Stellen Sie nur sicher, dass Sie Dinge auswählen, die Ihrem Selbstvertrauen tatsächlich helfen und nicht schaden.

Vermeiden Sie Vergleiche

Während das Finden von Quellen positiver Inspiration dir helfen kann, Selbstvertrauen auszustrahlen, ist es wichtig, dich nicht ungünstig mit anderen zu vergleichen. Wenn Sie solche Vergleiche anstellen, unabhängig davon, ob Sie ihre Leistung, ihr Aussehen oder andere Eigenschaften betrachten, können Sie sich letztendlich schlechter fühlen.

Vor allem soziale Aufwärtsvergleiche oder ein ungünstiger Kontrast zu Menschen, die irgendwie "besser" erscheinen als Sie, können besonders schädlich sein. Solche Vergleiche führen laut einer Studie zu Neidgefühlen. Je mehr Neid Menschen empfinden, desto schlechter fühlen sie sich selbst.

Wenn Sie das nächste Mal feststellen, dass Sie sich selbst vergleichen oder neidisch werden, richten Sie Ihren Fokus auf Ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten. Es ist großartig, Menschen zu bewundern und sich von ihnen inspiriert zu fühlen, aber seien Sie vorsichtig, um Eifersucht oder Neid zu vermeiden.

Nehmen Sie neue Herausforderungen an

Auch wenn Sie versucht sein könnten, Situationen, in denen Sie sich weniger sicher fühlen, einfach zu vermeiden, kann dies Ihre Angst verstärken und Ihr Vertrauen in Ihre Fähigkeiten verringern. Untersuchungen haben ergeben, dass das Üben der Dinge, die Sie fürchten, dazu beitragen kann, Ängste abzubauen und das Selbstvertrauen zu stärken.

Dies bedeutet nicht, dass Sie sich in eine Situation stürzen sollten, für die Sie nicht bereit sind. Zu viel zu übernehmen und zu scheitern, kann dazu führen, dass Sie sich auf lange Sicht weniger leistungsfähig fühlen.

Versuchen Sie stattdessen, nach und nach Dinge zu üben, die Sie einschüchternd finden, sei es eine Rede oder ein Networking bei einer professionellen Veranstaltung. Dies kann Ihnen helfen, Vertrauen in Ihre Fähigkeit aufzubauen, unter diesen Umständen erfolgreich zu sein.

Wenn Sie weitere Schritte unternehmen, um Erfahrung und Fachwissen in diesen Bereichen zu sammeln, können Sie eine solide Grundlage schaffen, die Ihr Selbstvertrauen stärkt, ohne Rückschläge zu riskieren, die sich negativ auf Ihr Selbstwertgefühl auswirken könnten.

Zähme deine Nerven

Selbstbewusste Menschen neigen dazu, auch in Stresssituationen entspannt und entspannt zu wirken. Selbstvertrauen auszustrahlen bedeutet oft, einen Weg zu finden, mit Angstgefühlen umzugehen.

Einige Dinge, die Ihre Nervosität in diesen Momenten beruhigen könnten:

  • Erinnern Sie sich daran, dass andere Sie nicht so sehen, wie Sie sich selbst sehen. Sie können innerlich nervös sein, aber das bedeutet nicht, dass andere Menschen diese Angst sehen können. Die Leute haben andere Dinge, über die sie nachdenken müssen, einschließlich ihrer eigenen Sorgen. Denken Sie also daran, dass sie sich nicht so sehr auf Sie konzentrieren, wie Sie denken.
  • Nehmen Sie einige tiefe Atemzüge. Untersuchungen haben ergeben, dass tiefes Atmen ein hochwirksames Werkzeug sein kann, um Angstgefühle in stressigen Momenten zu lindern.
  • Akzeptiere deine Emotionen. Denken Sie daran, dass es in Ordnung ist, nervös zu sein und jeder sich manchmal unsicher und ängstlich fühlt. Diese Gefühle kontrollieren nicht das Ergebnis. Anstatt deine Emotionen zu beurteilen oder zu vermeiden, akzeptiere sie und erinnere dich daran, dass deine Gefühle nicht unbedingt die Realität widerspiegeln.

Das Üben von Entspannungstechniken wie Visualisierung und progressiver Muskelentspannung kann Ihnen auch helfen, Ihren Geist und Körper in Stresssituationen zu beruhigen.

Mit Körpersprache Vertrauen ausstrahlen

Durch eine selbstbewusste Körpersprache fühlen Sie sich sicherer und kompetenter. Zu den körpersprachlichen Signalen, die Ihnen helfen können, sich besser zu fühlen, gehören:

  • Mit beiden Füßen fest auf dem Boden stehen
  • Zappeln vermeiden
  • Blickkontakt mit anderen herstellen
  • Die Körpersprache anderer Menschen spiegeln

Das vorherige Üben dieser Körperpositionen und Signale kann hilfreich sein. Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihre Körpersprache einzusetzen, und achten Sie darauf, wie Sie sich dadurch fühlen.

In einem "TED Talk" über Körpersprache schlug die Sozialpsychologin Amy Cuddy vor, dass die Verwendung von "Power-Posen" Ihrem Gehirn signalisiert, dass Sie selbstbewusster sind. Diese Signale helfen dann, die Stresshormone im Körper zu senken, was letztendlich dazu beitragen kann, dass Sie sich entspannter und selbstbewusster fühlen.

Die Verwendung einer kraftvollen Körpersprache kann Ihnen helfen, Selbstvertrauen zu vermitteln und sogar selbstbewusster zu sein.

Ein Wort von Verywell

Das Tolle daran, äußeres Vertrauen zu projizieren, ist, dass es letztendlich dazu beiträgt, Ihr inneres Vertrauensgefühl zu verbessern. Dies kann einige Zeit und Übung erfordern, aber schließlich können Sie lernen, Vertrauen nach außen auszustrahlen und es nach innen stärker zu spüren.